Ein wolliger Jahresrückblick

On 31. Dezember 2014 by Schnitterling

Weihnachten ist gerade erst vorbei und schon ist Silvester! Höchste Zeit also für einen kreativen Jahresrückblick!

Was das Stricken angeht war ich selten so produktiv wie in diesem Jahr. Das liegt wohl vor allem daran, dass ich auch den ganzen Sommer durch gestrickt habe und nicht, wie sonst immer, nur in der kühleren Hälfte des Jahres.

Ich zeige euch heute also mal chronologisch meine wichtigsten Strickprojekte vom Jahr 2014.

IMG_4279Gleich im Januar habe ich diese schönen Stulpen gemacht. Das Zopfmuster sieht zwar ziemlich aufwändig aus, war aber gar nicht so kompliziert zu stricken. Sie sind aus Merinowolle von Lana Grossa. Die Wolle ist wirklich super, denn ein Jahr später sehen die Stulpen immer noch aus wie neu. Ich trage sie im Winter gerne zu Hause, weil unsere Wohnung oft sehr kalt ist, vor allem an meinem Schreibtisch. Sie halten die Hände schön warm, lassen aber die Finger frei zum tippen und schreiben.

Muster: Linda K’s Yummy Mummy wristwarmers

Wolle: Lana Grossa Cool Wool Merino Superfein

Ravelry-Projekt: Yummy Cabled Wristwarmers

 

 

IMG_4321Gleich danach hatte ich schon die nächsten Stulpen auf den Nadeln. Das „Spitzen“muster ist ganz simpel, macht die Stulpen aber einfach so hübsch! Diese hier trage ich im Frühling und Herbst oft zum Fahrradfahren.

Muster: Susie Rogers‘ Reading Mitts

Wolle: Rico Fashion Nature dk

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/srrm

 

 

Audrey in Unst 2Das hier ist mein zweiter Pullover überhaupt. Leider gibt es noch keine schönen Fotos davon. Ich habe ihn etwas kürzer gemacht, als in der Anleitung, um ihn gut über Kleidern tragen zu können. Die Wolle habe ich aus Mamas Wollschublade gemobst (es stand noch der DM Preis auf den Bandarolen 😉 ) und hat mich daher nichts gekostet. Der Cardigan hat mittlerweile auch Knöpfe und ich habe ihn schon ein zwei mal getragen. Es gibt nur ein Problem mit dem Jäckchen: ich habe auf der linken Seite zwei ganze Reihen des Lochmusters ausgelassen. Mit Zwischenreihen sind das insgesamt acht Reihen, die die linke Vorderseite kürzer ist, als die rechte. Leider ist mir das erst beim Aufspannen aufgefallen, als alles schon fix und fertig war. Wahrscheinlich fällt es niemandem wirklich auf. Mich stört es aber leider doch. Deshalb trage ich ihn wohl so selten.

Muster: Audrey in Unst von Gudrun Johnston

Wolle: Schachenmayr nomotta Constant (alt)

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/p1io5

 

 

Pont Neuf-7

Am heißesten Wochenende des ganzen Jahres bei 34°C im Schatten fing ich dann meinen nächsten Pullover an. Ja, ich bin wirklich so verrückt. Aber wenn man im Herbst warme Pullis haben will muss man sie ja logischerweise im Sommer stricken, oder? Jedenfalls ist dieser hier auch zwei Pullis später noch mein ganzer Stolz. Er ist einfach wunderschön. Ich hätte ihn mir zwar ein Stück länger gewünscht, aber so hat er die perfekte Länge um ihn über einem Rock oder Kleid zu tragen. Das Garn ist eine Mischung aus Baumwolle und Merino (etwa 50/50). Dadurch ist es nicht zu warm und nicht zu kühl, sondern super angenehm zu tragen. Die Knopfleiste habe ich mit Ripsband stabilisiert und dann zugenäht, da ich sie sowieso nie offen tragen würde. Der Pullover wurde noch rechtzeitig vor unserer Abreise nach Großbritannien fertig, sodass ich ihn schon in London tragen und in Schottland diese wunderschönen Fotos machen konnte (auf Ravelry gibt’s noch mehr davon).

Muster: Pont Neuf von Emily Wessel

Wolle: DROPS Cotton Merino

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/pn

 

 

Iona Schal

Mama Schal 1

Über diese beiden Schals habe ich hier und hier schon berichtet. Beide habe ich auf Iona in Schottland gestrickt und beide sind aus der gleichen traumhaften Wolle, die ich dort gekauft habe. Hach diese Farben… ich könnte schon wieder anfangen zu schwärmen. Aber das habe ich ja schon zu Genüge getan.

Muster: Autumn Bloom von Melissa Thomson / Braid Cable Reversible Hiking Scarf von Jeanna Quinones

Wolle: Colinette Art 

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/abhttp://ravel.me/Schnitterling/bcrhs

 

 

Looking Back Collage

Diesen Pullover habe ich ebenfalls während der zwei Monate auf Iona gestrickt und habe am letzten Abend noch die letzten Fäden vernäht. Da ich ihn in der Runde gestrickt habe musste ich fast nur rechte Maschen stricken, wodurch er regelrecht von den Nadeln flog. Die Knopfleiste im Rücken habe ich nachträglich angestrickt, sie ist also nur zur Zierde ;). Nachdem ich den fertigen Pullover zu Hause gewaschen und aufgespannt hatte, gab es eine böse Überraschung: Was vorher noch wie angegossen passte war plötzlich ein Kartoffelsack! Der Pullover war schlichtweg drei Nummern zu groß und die Ärmel hörten ca 10cm unterhalb meiner Fingerspitzen auf! Das Ganze landete dann erstmal in der untersten Ecke meines Schrankes. Ein paar Wochen später habe ich ihn dann wieder rausgezogen, um mir das Desaster nochmal anzuschauen. Und siehe da! Der Pulli war gar nicht mehr sooo groß! Zwar immer noch größer, als vorm Waschen, aber trotzdem tragbar. Und sogar die Ärmel haben wieder eine vernünftige Länge, wenn ich die Bündchen umschlage. Anscheinend haben sich die Maschen wieder ein bisschen zusammengezogen, während er im Schrank rumlag. Das Garn ist aus reiner Merinowolle aber leider nicht von besonders guter Qualität. Nach zweimal Tragen hat es unter den Armen schon ganz schön gepillt (also diese unschönen Knötchen gebildet). Ich schiebe auch das ganze Kartoffelsack-Desaster auf das Garn. Aber trotzdem, die Farbe ist schön, der Pullover ist schön und ich bin froh, dass es doch noch ein Happy End dafür gab.

Muster: Looking Back von Joji Locatelli

Wolle: Woll Butt Primo Madeleine

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/lb

 

 

Grandpa Cardigan-1Und hier seht ihr nun mein letztes Werk. Aus einer Schurwoll-Alpaca-Mischung ist dieser Cardigan mein wärmstes und kuscheligstes Kleidungsstück (abgesehen vielleicht von meinem Bademantel 😉 ). Und gerade rechtzeitig fertig geworden für den Wintereinbruch. Ich liebe die Farbe, ich liebe das Zopfmuster und ich liebe die schönen Holzoptik Knöpfe. Durch die tolle detaillierte Anleitung bin ich mit dem Zopfmuster auch super durch die komplizierteren Abschnitte gekommen. Viel mehr kann ich gar nicht dazu sagen. Er ist einfach toll 🙂

Muster: Grandpa Cardigan von Joji Locatelli

Wolle: DROPS Lima

Ravelry-Projekt: http://ravel.me/Schnitterling/gc

 

Das waren also meine wichtigsten Strickprojekte in diesem Jahr. Dazwischen gab es noch ein paar Socken, Filzschuhe und Stulpen. Ich bin mal gespannt was das nächste Jahr auf der kreativen Seite des Lebens so bringt.

Und nun wünsche ich euch einen guten Rutsch ins Jahr 2015!

 

Schnee-1

Comments are closed.

Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close