Very Scottish Hollyburn

On 13. November 2014 by Schnitterling

Juhu, endlich gibt es hier mal eine Pause vom vielen Stricken und stattdessen ein frisches Nähprojekt!

Und zwar einen sehr schottisch anmutenden Sewaholic Hollyburn Rock!

Hollyburn 2-2

Den Stoff habe ich mir passenderweise aus Schottland mitgebracht. Ich weiß aber, dass man diesen Stoff auch hier in Deutschland bekommen kann. Weil dieser Stoff ein Geschenk war, hängen für mich viele Erinnerungen an tolle Menschen und Orte daran.

Ich wusste gleich, dass ich einen Rock aus diesem Stoff machen wollte. Zuerst hatte ich überlegt einen Faltenrock zu nähen, weil das ein bisschen Kilt-ähnlicher gewesen wäre. Ich habe mich dann aber entschieden, dass ich keinen Kilt wollte und ein Faltenrock vielleicht auch zu sehr an eine Schuluniform erinnern würde. Außerdem gefällt mir irgendwie, wie das Karomuster bei einem Tellerrock wie „verbogen“ wirkt. Also kam der Hollyburn ins Spiel.

Hollyburn 2

Ursprünglich sollte mein erster Hollyburn ja der sein, den mir mein lieber Fabian nähen wollte. Naja, das ist bisher leider nur bis zur Testversion gekommen. Aber immerhin waren dadurch schon alle Schnittteile abgepaust und vorbereitet 😉

Die drei Versionen des Schnittes sind unterschiedlich weit ausgestellt. Ich habe hier Version B, also die mittlere Weite gewählt und das ganze ungefähr 10cm gekürzt, sodass es etwa die Länge von Version C hat.

Der ganze Rock war super einfach und schnell genäht. Bis zum Reißverschluss habe ich etwa einen Nachmittag gebraucht. Dann musste ich leider mangels passendem Reißverschluss aufhören und warten bis ich es nach einer Woche mal geschafft hatte in die Stadt zu fahren, um einen zu besorgen.

Hollyburn 2-5

Ich bin besonders stolz auf mein „stitching in the ditch“, was bedeutet, dass man von außen direkt in der „Rille“ der Taillennaht näht, damit die innere Kante vom Taillenbund festgenäht wird. Bisher hatte ich solche Sachen immer sichtbar abgesteppt, weil ich dachte, ich würde das eh nicht so sauber hinkriegen, dass man es von außen nicht sieht. Aber – tada – dank dem Reißverschluss-Füßchen und viel Geduld, sieht es perfekt aus! :)

A very Scottish Hollyburn-9

„Stitch in the ditch“ vollkommen unsichtbar von außen.

A very Scottish Hollyburn-11

„Stitch in the ditch“ von innen.

Lustigerweise habe ich für den Reißverschluss selbst, nicht den Reißverschlussfuß, sondern den Blindstichfuß benutzt, weil man mit diesem viel einfacher einen kleinen Abstand von 5-6mm beim Absteppen einhalten kann.

A very Scottish Hollyburn-10

Ich liebe die Taschen in diesem Rock! Sie sind einfach zu nähen, sehen aber aus wie gekauft! An einem einfarbigen Rock würden hier Paspeln oder eingenähte Zacklitze richtig toll aussehen. Oh, so viele Ideen in meinem Kopf! 😉

Ich fühle mich jedenfalls sehr schottisch in meinem Hollyburn (und muss meistens an dieses Lied denken  – ignoriert einfach die seltsamen Bilder 😉 )

A very Scottish Hollyburn-6

Wenn ihr auch Lust habt einen einfachen, winterlichen Rock zu nähen, könnt ihr das Hollyburn Schnittmuster hier im  Schnitterling Shop bekommen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>