Stricken auf Iona – Teil 1

On 16. Oktober 2014 by Schnitterling

Ich habe lange überlegt, ob ich auf diesem Blog auch übers Stricken schreiben soll, da es ja nun hauptsächlich ein Nähblog ist. Da das Stricken in den letzten Monaten aber einen Großteil meines Hobbies ausgemacht hat, habe ich mich jetzt aber doch dazu entschlossen darüber zu schreiben, zumal wahrscheinlich viele von euch Näherinnen auch gerne stricken. Also werdet ihr ab sofort auch manche meiner Strickprojekte hier vorgestellt kriegen.

Bildschirmfoto 2014-10-16 um 17.25.55

Stricken ist… toll! 😀 Es ergänzt sich hervoragend mit dem Näh-Hobby, da man sine Projekte so aufeinander abstimmen kann, dass man am Ende ein zusammenpassendes Outfit hat (was mir bisher noch nicht gelungen ist, da meine Strickideen und Nähideen nie wirklich zusammenpassen). Außerdem eröffnet es eine ganze Welt neuer Möglichkeiten Klamotten selbst zu machen! Aber warum ich in letzter Zeit eigentlich mehr stricke als nähe hat u.a. folgende Gründe:

– Es ist tragbar; man kann es also überall machen. Im Zug, im Warterzimmer, in einer langweiligen Vorlesung, beim Stricktreff im Café und natürlich auf dem Sofa!

– Man kann sich dabei unterhalten, einer Vorlesung oder einem Hörbuch lauschen und Filme schauen.

Iona stricken klein

Wenn ich nicht gerade durch felsige Hügel gestapft bin, war ich in den letzten zwei Monaten, die ich in Schottland verbracht habe, fast ausschließlich am stricken. Unter uns Mitarbeiterinnen auf der Insel gab es einen regelrechten Strick-Kult. Auch die Nichtstricker konnten ihm kaum entkommen. Unseren wöchentlichen Strickabend haben wir irgendwann aufgegeben, da sowieso jeden Abend zusammen gesessen und gestrickt wurde.

Dem entsprechend war ich auch sehr produktiv und ich fang heute mal an euch meine Strickprojekte vorzustellen:

 

Iona Schal

Iona Schal-4

Hach, ich kann mich nicht satt daran sehen. Das Garn ist ein absoluter Traum! Ich habe es in einem kleinen Handarbeits- und Souvenirladen auf Iona gekauft. Es ist handgefärbt und besteht zu 70% aus Schurwolle und zu 30% aus Bambus. Für mich klingt das irgendwie luxuriös. Und diese FAAARBEN! Das Garn gab es noch in vielen anderen tollen Farbvarianten, aber diese hier war für mich die absolut schönste. Diese vielen hellen Blauschattierungen gepaart mit kräftigen bunten Farben, die wie Regenbogen ineinander überlaufen! Und irgendwie erinnern sie mich auch ein bisschen an Iona im Spätsommer. All die Farben, die das Meer je nach Tageszeit und Wetter angenommen hat, das Grün des Grases, das Violett und Rosa der Heide, das feurige Orange der Montbretien. Außerdem finde ich, dass mir die Farbe sehr gut steht, wenn ich das mal so sagen darf.

Iona Schal-6

Das Muster ist „Autumn Bloom“ von Melissa Thomson. Zuerst wird der Spitzenrand gestrickt, der recht kompliziert war. Danach nimmt man an der Längskante Maschen auf und strickt den Rest des Tuchs mit verkürzten Reihen. Alles in allem ging es recht schnell. Ich glaube ich hatte das Tuch in etwa einer Woche fertig.

Noch mehr Fotos könnt ihr euch hier auf Ravelry anschauen!

 Iona Schal

 

Es gibt noch drei weitere Iona-Projekte, die ich euch in den nächsten Wochen nacheinander kurz vorstellen will. In der Zwischenzeit könnt ihr gerne mein Profil auf Ravelry besuchen :)

Was ist mit euch? Strickt ihr auch gerne, oder bleibt ihr lieber beim Nähen?

Und wenn ihr auf Ravelry angemeldet seid: Lasst und Freunde sein! 😀

Trackbacks & Pings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>