Meikes Crescent Rock

On 28. Juli 2013 by Schnitterling

Schaut mal, was ich diese Woche zusammengenäht habe!

IMG_4868

Das ist mein neuer Lieblingsrock! Ein Sewaholic Crescent Skirt aus reinem Irischem Leinen.

IMG_4905

Ich schwöre, ich habe den Rock vorm Fotografieren gebügelt! Leider ist der Stoff beim Katzekuscheln nicht ganz knitterfrei geblieben ;)

Schnittmuster: Sewaholic Crescent Skirt, Version A

Stoff: Irisches Leinen, Baumwollstoff für den Besatz

Größe: 14

Änderungen: Die Seitennähte des Bundes habe ich 5mm enger genäht. Die Rockteile habe ich nicht geändert, da man sie einfach mehr bzw. weniger einreihen kann, wenn man kleine Änderungen am Bund vornimmt. Außerdem habe ich den Saum nur ca. 1,5 cm umgenäht, anstelle der vorgeschlagenen 3,5 cm. Das nächste mal sollte ich die Rockteile gleich ein paar cm länger zuschneiden.

Benötigte Zeit: ca. 12 Stunden, inklusive Schnitt abpausen und Testversion nähen, auf mehrere Abende verteilt.

IMG_4874

Da der Stoff relativ steif ist, habe ich mich für Version A entschieden, die weniger eingekräuselt ist. Ich habe schön brav nach der Maßtabelle die Größe 14 zugeschnitten. Da der Rock aber in der Taille, statt auf der Hüfte, sitzen sollte, musste ich die Seitennähte am Bund einen halben Zentimeter enger nähen. Dadurch sitzt er jetzt perfekt :)

IMG_4842

Den Leinenstoff habe ich als Restposten auf Ebay erstanden. Die Besatzteile für den Bund habe ich aus einem anderen Stoff zugeschnitten, um aus den 2,30 m Leinen wenn möglich zwei Kleidungsstücke rauszukriegen. Und dank der Breite des Leinens habe ich für diesen Rock tatsächlich nur knapp 85 cm davon verbraucht! Yay! Das heißt es reicht noch für eine kurze Thurlow Hose :)

IMG_4870

Das Schnittmuster ist, wie immer bei Sewaholic, super konstruiert. Ich mag vor allem die Taschen! Die Taschenöffnungen, sowie die obere Kante des Bundes sind mit Baumwollband verstärkt, damit sie beim Tragen nicht ausleihern. Die Konstruktion des Reißverschlusses ist zwar etwas verwirrend, wenn man es aber mal durchschaut hat, ist es gar nicht mehr so kompliziert. Die Fotos in den beiden Posts von Tasias Sew-Along (hier und hier) helfen dabei ungemein! Der Reißverschluss ist dann innen vom Besatz eingefasst, ohne diesen mit der Hand annähen zu müssen. Das ist haltbarer und sieht sauber und professionell aus!

IMG_4934

IMG_4925

Wie bei Version A vorgeschlagen habe ich die Teilnähte am Bund abgesteppt, um die tolle Konstruktion zu betonen. Mein bester Freund beim Absteppen ist übrigens der Blindstichfuß! Mit der einstellbaren Führungskante bekommt man jede Absteppnaht in einem wunderschön gleichmäßigen Abstand hin. Ein Blindstichfuß ist normalerweise beim Standardzubehör jeder Nähmaschine dabei.

Crescent collage 2

Im rechten Bild sieht man, dass ich die untere Kante des Besatzes versäubert habe, indem ich sie ca. 5mm umgeschlagen und abgesteppt habe.

Der Rock ist eine perfekte Ergänzung in meinem Kleiderschrank! Er passt zu sehr vielen Oberteilen (hat sogar ein paar lang vergessene „wiederbelebt“) und lässt sich mit Cardigan und Strumpfhose sicherlich auch in Herbst und Winter tragen!

IMG_4922

Suchbild: Wer entdeckt meine zwei Lieblingstiere?

Wenn ihr selbst auch Lust habt einen tollen Rock zu nähen könnt ihr das Crescent Skirt Schnittmuster in unserem Shop bestellen. Falls ihr euch an den Crescent Rock noch nicht ran traut, schaut euch den Hollyburn Rock an, der super einfach zu nähen ist und genauso ein tolles Basisteil in eurem Kleiderschrank werden kann!

Ich wünsche euch wunderschöne Sommertage!

Eure Meike

PS: Mehr Nähprojekte von mir findet ihr hier.

3 Responses to “Meikes Crescent Rock”

Trackbacks & Pings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>